Workshop: Being Moved

In meinem Workshop „being moved“ erforschen wir Zustände des „Bewegtseins/Bewegtwerdens“. Die Bewegungen und der Ausdruck entstehen dabei vielmehr aus einem fließenden Zustand, als aus aktiver willentlicher Bewegung. Jeder kennt den Moment, wenn der Kopf ins Spiel kommt, uns mit unzähligen Gedanken und Bewertungen blockiert und wir uns immer mehr vom freien Fließen, vom Improvisieren, von der Spontaneität und vom Vertrauen in unsere Intuition entfernen. In meinem Workshop teile ich eine Praxis, die durch den freien Fluss von Atem, Stimme und Bewegung den Zugang zum eigenen kreativen Potential erleichtert. In diesem Zustand werden Selbsturteil, Gedanken und Blockaden durch Selbstbestimmung, Flow und Achtsamkeit ersetzt.

Hierzu verwenden wir bestehende und spontan erfundene Volkstänze, zeitgenössischen Tanz, traditionelle Rituale und die Kraft des achtsamen Feierns als Ressource, um Zustände des Bewegtseins, Ekstase oder Flow zu erreichen.